Niedersorbische Aussprache

Über diese Seite

Die Handreichung zur niedersorbischen Aussprache ist eines der Resultate des Projekts Herstellung von Tondateien zum DNW. Das Vorgehen im Projekt ist im Artikel Pśinosk k dolnoserbskej ortoepiji na zakłaźe projekta awdijowych datajow za nimsko-dolnoserbski internetowy słownik von Fabian Kaulfürst beschrieben. Der Artikel und die in ihm genannten Quellen zur niedersorbischen Orthoepie (siehe Sektion Quellen) bilden die Grundlage für die auf dieser Seite präsentierten Hinweise.

Unter der Internetadresse http://dolnoserbski.de/ (bzw. http://niedersorbisch.de/) präsentiert die Cottbuser Zweigstelle des Sorbischen Instituts schon einige Jahre niedersorbische Sprachressourcen. Die für den Spracherhalt wichtigste von ihnen ist wohl das Deutsch-Niedersorbische Wörterbuch (DNW). Das Manuskript dieses aktiven Wörterbuchs beinhaltet inzwischen ca. 91 000 Lemmata (Stand: September 2018), von denen bereits mehr als 80 000 online zugänglich sind. Mit dieser Seite wird unser Angebot nun um Informationen zur Aussprache niedersorbischer Wörter ergänzt. Die orthoepischen Hinweise sollen auch für Nutzer ohne sprachwissenschaftlichen Hintergrund leicht zugänglich sein. Deshalb wurde entschieden, diese in Form von Tonaufnahmen und nicht schriftlich in phonetischer Transkription bereitzustellen.

Im Gegensatz zu den orthographischen Regeln, fehlen orthoepische Gesamtregeln für das Niedersorbische, was sich als Hindernis sowohl bei der Vorbereitung, als auch bei der Bewertung der Tonaufnahmen erwiesen hat. Während der Aufnahmen und bei der Analyse der Tondateien hat sich gezeigt, dass einige der ausgewählten – aufgrund der sprachlichen Situation des Niedersorbischen nicht muttersprachlichen – Vorleser trotz guter Sprachkenntnisse Probleme mit der korrekten niedersorbischen Phonetik hatten (s. Kaulfürst 2019, S. 3-4). Die festgestellten Ausspracheschwierigkeiten und Unklarheiten werden auf dieser Seite zusammengefasst. Die korrekte Aussprache wird beschrieben und mit Tonaufnahmen illustriert. Dabei werden auch die Laute des Niedersorbischen systematisch vorgestellt. Es wurde entschieden, hierfür das orthographische System als Ausgangspunkt zu wählen: Jedem Buchstaben wurden abhängig von seiner Stellung innerhalb eines Wortes oder Satzes die entsprechenden Laute zugeordnet. Diese Entscheidung war notwendig, weil eine aktuelle wissenschaftliche Beschreibung des niedersorbischen Phonemsystems (zumindest für die Standardsprache) bisher fehlt. Außerdem ist der gewählte Zugang für Nutzer ohne linguistische Ausbildung einfacher und verständlicher.

Hervorzuheben ist, dass sich die Beschreibung vor allem auf die Aussprache indigener niedersorbischer Wörter bezieht. Entlehnungen, besonders aus dem Deutschen, sind im Niedersorbischen zwar zahlreich, ihre Aussprache lässt sich aber in vielen Fällen nicht mithilfe klarer Regeln bestimmen.

Das Vorhaben wurde gefördert durch die Stiftung für das sorbische Volk, die jährlich auf der Grundlage der von den Abgeordneten des Deutschen Bundestages, des Landtages Brandenburg und des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalte Zuwendungen aus Steuermitteln erhält.

Quellen

Zur niedersorbischen Orthoepie

  • Kaulfürst, Fabian: Pśinosk k dolnoserbskej ortoepiji na zakłaźe projekta awdijowych datajow za nimsko-dolnoserbski internetowy słownik in: Lětopis, S. 3-41. Bautzen 2019
  • Hannusch, Erwin: Niedersorbisch. Praktisch und verständlich (2. Auflage). Bautzen 2009
  • Starosta, Manfred: Dolnoserbsko-nimski słownik. Niedersorbisch-deutsches Wörterbuch. Bautzen 1999
  • Hannusch, Erwin: Niedersorbisch. Praktisch und verständlich (1. Auflage). Bautzen 1998
  • Starosta, Manfred: Niedersorbisch schnell und intensiv 1. Lehrbuch für Fortgeschrittene und sorabistisch Interessierte. Bautzen 1991
  • Janaš, Pětr: Niedersorbische Grammatik für den Schulgebrauch. Bautzen 1984
  • Starosta, Manfred: Niedersorbische Orthographie und Interpunktion. Regeln. (2., bearbeitete Auflage). Bautzen 1982
  • Sorbischer Sprachatlas = Serbski rěčny atlas. Bautzen ab 1965
  • Schwela, Gotthold: Lehrbuch der Niederwendischen Sprache. Erster Teil: Grammatik. Heidelberg 1906

Zur Phonologie und Phonetik

  • DDG: Wöllstein, Angelika; Dudenredaktion (Hrsg.): Duden. Die Grammatik: unentbehrlich für richtiges Deutsch. (9., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage). Berlin 2016
  • LdS: Bußmann, Hadumond (Hrsg.): Lexikon der Sprachwissenschaft. (Dritte, aktualisierte und erweiterte Auflage). Stuttgart 2002 (weiter: LdS)
  • DAW: Krech, Eva-Maria et al.: Deutsches Aussprachewörterbuch. Berlin/New York 2010

Vergleichendes Forschungsmaterial

Bearbeitung

Sprachwissenschaftliche Grundlage
Fabian Kaulfürst
Autorschaft der Texte
Fabian Kaulfürst, Joanna Szczepańska
Konzeption der Seite
Hauke Bartels, Fabian Kaulfürst, Joanna Szczepańska, Marcin Szczepański
Übersetzung ins Niedersorbische
Jan Meschkank, Fabian Kaulfürst, Joanna Szczepańska
Endredaktion
Fabian Kaulfürst
Technische Realisation
Marcin Szczepański
Anfertigung der Tonaufnahmen
Katja Atanasov, Fabian Kaulfürst, Jan Meschkank, Joanna Szczepańska, Marcin Szczepański

Zitierungsweise

Kaulfürst, Fabian / Szczepańska, Joanna: Dolnoserbske wugronjenje – Niedersorbische Aussprache. Veröffentlichung im Internet (Stand: 24.05.2019) unter: http://www.dolnoserbski.de. [Datum des Abrufs].

Fragen – Anregungen – Kritik

Der Inhalt der Seite wird in Zukunft weiterentwickelt und ergänzt, eventuelle Fehler werden korrigiert.

Unten auf der Seite findet sich jeweils der Punkt „Kontakt“ als Link zur E-Mail-Adresse des Sorbischen Instituts (Zweigstelle Cottbus). Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zu einzelnen Artikeln haben, nutzen Sie bitte diese Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Entwicklung der Seite

2019.05.24
Ein Absatz hinzugefügt zum Artikel Der Laut [ɪ], kleine Korrekturen
2019.05.14
Korrekturen der Sektion Über diese Seite, hinzugefügte einige Tonaufnahmen, weitere kleine Korrekturen
2019.05.06
Bereitstellung der ersten Version im Internet